Hier geht es um alles was am Grill liegt, sich um einen Spieß dreht, in einer Pfanne gebraten wird, in einem Dutch Oven langsam vor sich hin gart, im Rauch langsam zu etwas Besonderen wird und um alles was schmeckt, das Wasser im Mund zusammen laufen lässt und uns zwingt die Finger ab zu lecken.


Cheerio Chris!

Veggie Lasagne

Ich habe es getan.
Ganz einfach so und ich habe mir nicht mal was dabei gedacht.
Ich habe mich ganz einfach selbst übertroffen.
Das geschieht nicht oft.
Doch wenn es passiert, steht die Welt Kopf.
Als bekennender und zertifizierter Karnivor musste dies noch dazu mit einem vegetarischen Gericht geschehen.
Noch ein Grund warum die Welt aus den Angeln gerät.

Die Sauce habe ich auf einer Sofritto aufgebaut.
Fein geschnittene Zwiebeln, Karotten und Sellerie.
In Olivenöl gebraten und mit S&P gewürzt.
Anschließend Tomatenmark dazu gegeben und mit Weißwein abgelöscht.
Dann noch eine Dose Tomaten dazu und köcheln lassen.
Mit Basilikum und Oregano gewürzt und noch eine Prise Salz dazu.
Melanzani, Zucchini und Pilze gebraten und zur Seite gestellt.
Die Pilze wanderten in die Sauce.
Das restliche Gemüse wurde geschichtet.

Die Bechamelsauce habe ich, wie nicht anders zu erwarten aus Mehl und Milch gemacht.
Und einer cremigen und sicher fettigen und noch viel schmackhafteren, weißen Creme die ich im Kühlschrank stehen hatte.
Dafür wurde auf Butter verzichtet.
Geht ja um jede Kalorien.

Dann ging es ans Schichten.
B-Sauce
Pasta
B-Sauce
Gemüsestreifen
Gemüsesauce
Pasta
.....ich denke, es kann sich jeder vorstellen was der nächste Schritt ist.
Der Deckel bestand aus einer Lage Nudeln, B-Sauce und eine große Ladung Parmesan.
Dann ging es ab in die Hitze.
Bei ca. 180-200 Grad bis es oben raus blubberte und alles Farbe hatte.

Mein persönlicher Favorit beim Nudelteig ist die 100 Gramm-1Ei Mischung.
Nicht weil er so toll oder über die Maßen einfallsreich ist.
Er gelingt und schmeckt.
Ganz einfach deswegen.

Cheers

Keine Kommentare:

Kommentar posten