Hier geht es um alles was am Grill liegt, sich um einen Spieß dreht, in einer Pfanne gebraten wird, in einem Dutch Oven langsam vor sich hin gart, im Rauch langsam zu etwas Besonderen wird und um alles was schmeckt, das Wasser im Mund zusammen laufen lässt und uns zwingt die Finger ab zu lecken.


Cheerio Chris!

Beef Ribs die Xte

Das ist nun der xte Bericht von Beef Ribs.
Noch viel öfter gab es sie schon und ich habe nicht davon berichtet.
Trotzdem muss es halt wieder mal sein.
Schmecken auch immer wieder gut.
 Die Ribs wurden mit Salz, Pfeffer, Senfpulver, Knoblauchpulver und Zwiebelpulver gewürzt.
Anschließend mit einem Schuss Apfelsaft in Gefrierbeutel gepackt und über Nacht ruhen gelassen.
Indirekt gegrillt wurden sie bei ca. 120 Grad für 2 Stunden in leichtem Ahornrauch.
Dann ging es für 2,5 Stunden ab in die Folie.
In die Folie kam ein Mix aus Apfelsaft und Bier und ein paar zerdrückte Knoblauchzehen.
Oben drauf etwas Bratelfettn (das Fett, welches sich beim Braten von Schweinebraten bildet).

Zum Schluss nochmals eine Stunde indirekt gegrillt.
Glasiert mit den Bratensäften aus der Folie und einem Hauch BBQ Sauce und den weichgekochten Knoblauchzehen.

 Nebenbei eine Pfanne mit Bohnen.
Speck, Zwiebeln, Bohnen, Tomaten und BBQ Sauce.
Salz, Pfeffer, Knoblauch, Chipotle.

 Im Hintergrund garen die Kartoffeln in Folie gewickelt.
Gewürzt mit Butter, Salbei, Olivenkraut, Salz und Pfeffer.

 Kurz vor fertig muss eine Kostprobe sein.



Cheers!

Rehrücken & Eierschwammerln aus dem Pfandl

Wieder durfte ein Stück Wild in die Pfanne hüpfen.
Dieses Mal waren es zwei Stück Rücken.
Wie ich schon mal sagte, Wild ist einfach genial.
Es ist mager und geschmacklich nicht leicht zu schlagen.
Scharf angebraten und nicht ganz durch ist es sensationell.

Ich brings mal auf den Punkt.
Es war wie im Re(h)staurant!
Der Rehrücken wurde gleich beim Zerlegen des Rehs vom Knochen gelöst.
So lässt er sich von allen Seiten anbraten und braucht auch viel weniger Platz in der Pfanne.
Gewürzt wurde mit Salbei, Rosmarin, Knoblauch, Salz und Pfeffer.
Scharf und heftig anbraten, kurz rasten lassen.
Anschneiden und servieren.
Die Pilze wurden angebraten.
Mit Salz und Pfeffer gewürzt.
Anschließend kam nuch ein ordentlicher Löffel Creme Fraiche dazu.
Können auch 2 oder 3 Löffel gewesen sein.
Zum Abschluss eine Hand voll gebratene Speckwürfel und Petersilie drüber.
Fertig.
Die Kartoffeln wurden kurz gekocht und anschließend im Rohr gebacken.
Gewürzt mit Salz und Pfeffer.
Kurz vor Ende wurden sie leicht angedrückt um mehr Oberfläche zu erhalten und mit einer Mischung aus Knoblauch, Olivenkraut und Olivenöl bestrichten.

Von der Pfanne auf den Teller.

Cheers!!!!

Yorkshiritto

Die Idee ist so einfach wie sie auch genial ist.
Nur ist sie nicht von mir.

Stimmt!!!!
Das war jetzt nicht zu erwarten.
So ehrlich kann ich sein!
Nicht alle großartigen Dinge, entspringen meinen Geistesblitzen.

Yorshirepudding kennt man.
Mehl, Eier, Milch, Backpulver.
Eine Prise Salz für den Geschmack und ein Schuss Öl für die Pfanne.

Bei der Füllung ist alles erlaubt was schmeckt.
Dieses Mal war es Pulled Chicken, Salat, Tomaten, Chili und eine Ladung Korianderpesto.

 
Cheers

Huhn und Schwein vom Smoker

Ist ja schon beinahe ein alter Hut, allerdings ist Pulled XY immer wieder ein Renner.
Eigentlich ein Selbstläufer.
Wirklich viel Aufwand ist es nicht und es schmeckt!
Hin und wieder mal ein Holzscheit in die Firebox und dann wieder gemütlich zurück lehnen und abwarten was der Tag so bringt.
Wie gesagt, Scheite und nicht Holzstücke in der Größe einer Mausfaust.
Warum baut man so ein Monster, wenn man dann nur Streichhölzer verheizt?
Der grund dafür kann nur Langeweile sein.
Und die lasse ich einfach nicht aufkommen.
Zurück lehnen.
Füße hoch lagern.
Und ein Bier zischen lassen.
Die 3 Hühner vom Grill!
Und ein paar Haxen extra.
Eine Nacht lang in einer Brine und gewürzt mit Owens Buffalo Wing Rub.
Und dann ab damit in den Smoker.
Wie lange?
Bis sich das Fleisch von den Schenkeln lösen lässt.


 Das Huhn im Hot Dog Bun mit Käse und Sandwichgurken.
Alles gut versteckt unter jeder Menge Huhn.
Was passt immer zu Burger und Sandwiches?
RICHTIG!
Der Renner auf jeder BBQ Party, Wedges.


Und für alle die sich an gekauften Buns oder anderem Firlefanz stören!
Kiss my......

Cheers!

BW Steak Sandwich

Hunger und Fleisch sind meine liebste Kombination.
Daraus lässt sich jede Menge machen.
Wie zum Beispiel ein Sandwich mit Buffalo Wing Steakstreifen.
Ich weiß schon!
Die arme Kruste unter so viel Pesto begraben.
Macht nichts.
Wenn das Steak fein aufgeschnitten ist und im Baguett angerichtet ist, wird von der Kruste nicht mehr viel zu sehen sein.
Also weint nicht ihr Memmen!

In der Ruhephase wurden noch mit Honig glasierte Zwiebel zubereitet.
Ein Schuss Sauce.
Mal sehen ob der Spruch auch wirklich stimmt.
Aufgeschnitten.
Aufgestapelt!
Zusammengebaut.
Bereit für den Anbiss.
Cheers!