Hier geht es um alles was am Grill liegt, sich um einen Spieß dreht, in einer Pfanne gebraten wird, in einem Dutch Oven langsam vor sich hin gart, im Rauch langsam zu etwas Besonderen wird und um alles was schmeckt, das Wasser im Mund zusammen laufen lässt und uns zwingt die Finger ab zu lecken.


Cheerio Chris!

Beef Ribs


                            
Das waren bis jetzt die günstigsten und auch besten Beef Ribs die ich so gazaubert habe.
Für den einen ist es einfach nur Suppenfleisch und nur zum Kochen geeignet.
Allerdings ist es auch kein Geheimnis, dass man daraus tipi topi Smoked Ribs machen kann.
Rippchen mit jeder Menge Fleisch und Geschmack.
Nichts wo man die meiste Zeit am Knochen lutscht.
Gewürzt wurde mit Owens Buffalo Wing Rub.
Das gibt so eine leichte Schärfe und wenn man eine süße Glaze drüber streicht, hat man jede Menge Geschmacksspaß.
Bei ca. 120 Grad im Kirschrauch für rund 3 Stunden.
Anschließend nochmals 3-3.5 Stunden in Alufolie verpackt.
Ein Schuss Bourbon und Cranberrysauce durften Gesellschaft leisten.


Kartoffeln und Bohnen!
Damit das Rind nicht ganz alleine am Teller rumirrt.
Wobei die Menge eher bescheiden gehlaten wurde.





Cheers!

Keine Kommentare:

Kommentar posten